Rund ums Fahrrad


ADFC-Fahrradberatung beim Radlertreff 2016/2017

Radler-Treff kombiniert mit der Fahrradberatung

Sie wollen sich ein neues Fahrrad kaufen und wissen nicht, was Sie beachten müssen?
Sie haben Probleme mit Ihrem Fahrrad und wollen wissen, ob Sie die Mängel selber beheben können oder zum Fahrradhändler gehen müssen?
Sie ärgen sich über eine gefährliche Verkehrssituation?
Dann kommen Sie vorbei und reden Sie mit uns. Wir helfen Ihnen gerne!

Falls Sie aber ein gebrauchtes Fahrrad kaufen oder verkaufen möchten, verweisen wir auf unsere Gebraucht-Fahrradmärkte.

Aktive des ADFC stehen für eine kostenlose Beratung zu Fragen rund ums Radfahren bereit.
Ferner lädt der ADFC zu einem gemütlichen Beisammensein aller am Rad fahren Interessierten ein.
Jeden dritten Dienstag im Monat, ab 19 Uhr treffen wir uns, und zwar im Pfannkuchenhaus „Haus Ferger“, Bergische Landstr. 25, (Beginn der Fußgängerzone Schlebusch)
Die nächsten Termine: 18. April, (Achtung: 16. Mai: nur Mitgliederversammlung), 20. Juni, 18. Juli

Zum Seitenanfang

Neue ADFC-Radtourenkarten und Radwanderbücher

Leverkusener Fahrradkarte

Die Radkarte umfasst das Stadtgebiet von Leverkusen, Teile von Leichlingen, Burscheid, Schildgen und Paffrath.
Radwege durch den Neulandpark, die Bahnstadt Opladen und der Radweg auf der „Balkantrasse“ wurden aufgenommen.
Die Leverkusener Fahrradkarte im Maßstab 1:15.000 ist zum Preis von 4,50 Euro erhältlich.

Sie erhalten die Fahrradkarte an folgenden Stellen:

  • Rathaus Wiesdorf
  • Stadtinfo im City Point, Wiesdorf, Friedrich-Ebert-Platz 11
  • Stadtverwaltung, Katasteramt, Elberfelder Straße
  • bei allen Fahrradgeschäften
  • z.B. Fahrradmarkt Schlebusch, Moosweg (am Bahnhof Schlebusch)
  • in allen Buchhandlungen
  • z.B. Buchhandlung Gottschalk, Schlebusch, Buchhandlung Noworzyn, Opladen, Thalia Wiesdorf
  • Und an den Informationsständen des ADFC Leverkusen e.V.

Nähere Infos hier


ADFC-Fahrradstadtplan „Köln und Umgebung“

Im Bachem-Verlag ist in bereits sechster Auflage der ADFC-Fahrradstadtplan „Köln und Umgebung“ erschienen. Bei der thematischen Kartografie wurden einige Änderungen vorgenommen, ansonsten sind wie gewohnt Radstrecken nach Wegbeschaffenheit und Kfz-Verkehrsbelastung bewertet. Auch die südlichen Stadtteile von Leverkusen (Wiesdorf, Manfort und Schlebusch) sind berücksichtigt.
Die Karte im Maßstab 1.20 000 mit separatem Kölner Innenstadtteil (1:15 000) kostet 14,95 Euro.




Neue ADFC-Regionalkarte Köln/Bonn erschienen
Radeln zwischen Niederrhein und Vulkaneifel, Urft und Wupper

In nunmehr sechster Auflage sowie im neuen Outfit erschienen ist die ADFC-Regionalkarte Köln/Bonn. Die auf digitaler Kartengrundlage sowie auf wetter- und reißfestem Papier erstellte Karte ist von Radlern für Radler gemacht und umfasst ein Gebiet von über 6.000 km2. Sie ist beidseitig bedruckt und für die Nutzung von GPS optimal aufbereitet.
Unterstützt wurde die ADFC-Regionalkarte von der regionalen Marketing-Agentur RadRegionRheinland sowie von Region Köln-Bonn e.V. Die aktuelle, digital erstellte Kartengrundlage macht die Radwanderkarte übersichtlich. Sie enthält Detailinformationen, die Radfahrer zur Orientierung brauchen. Die Karte im Maßstab 1:75.000 ist im Buchhandel sowie in den regionalen Geschäftsstellen der ADFC-Gliederungen vor Ort erhältlich und kostet 7,95 Euro.
Das Grundgerüst der ADFC-Regionalkarte bilden die beschilderten, überregionalen Radfernwege, das landesweite Radverkehrsnetz NRW, die Radfernwege von RLP, Bahntrassenradwege sowie regionale Radrouten. Landschaftlich reizvolle Strecken wurden miteinander verbunden und durch ein Netz regionaler, verkehrsarmer Routen ergänzt. Die Karte zeigt, wie die Wege beschaffen, wie stark befahren sie sind und mit welchem Gelände zu rechnen ist. Zur besseren Orientierung sind Straßennamen aufgeführt.
Im Textteil am Kartenrand gibt es über 20 Tourenvorschläge, Tipps und Infos zur An- und Abreise ohne Auto sowie zu Radeln auf Bahntrassen, Bett und Bike und Radstationen. GPS-Tracks und Höhenprofilbilder der Radfernwege, Themenrouten und Tourenvorschläge sind als Download auf www.fahrrad-buecher-karten.de erhältlich.
ADFC-Regionalkarte Köln/Bonn ISBN 978 3-87073-562-3 1:75.000 7,95 Euro


ADFC-Regionalkarte Bergisches Land/Köln/Düsseldorf
Radeln zwischen Niederrhein und Vulkaneifel, Urft und Wupper

2. Auflage 2013
Maßstab 1:75.000
NEU: wetterfestes und reißfestes Papier
Zusätzliche kostenfreie Online-Angebote: gpx-Tracks der Themenrouten, Radfernwege und Tourenvorschläge sowie Höhenprofile zum Download
Von Ruhr bis Sieg, vom Rhein bis ins Sauerland
Mit den neuesten Bergischen Bahntrassenradwegen
Mit UTM-Koordinatengitter zur Entfernungsmessung und Standortbestimmung mit GPS-Geräten
ADFC-Regionalkarte Bergisches Land/Köln/Düsseldorf, ISBN 978-3-87073-571-5, Maßstab 1:75.000, 7,95 Euro


Radwanderbuch „Mit dem Fahrrad auf Bahntrassenwegen durch das Bergische Land“

In bereits zweiter Auflage ist im Verlag J. P. Bachem das Radwanderbuch „Mit dem Fahrrad auf Bahntrassenwegen durch das Bergische Land“ erschienen.
Auf 125 Seiten werden insgesamt 10 Touren auf ehemaligen Bahntrassen beschrieben. Neben zahlreichen Bildern, Kurz-Infos und Kartenausschnitten zu jeder Tour gibt es abrufbare GPS-Tracks zum Downloaden. Preis: von 14,95.


Radwanderbuch: "Radtouren in Leverkusen und Umgebung" Haben Sie es schon?

Das Radwanderbuch des ADFC Leverkusen e.V. mit 13 Touren:

  • Tour 1: Stadtrundfahrt 1: Bürrig, Schlebusch, Quettingen, Wiembachtal
  • Tour 2: Diepental: Balken, Wietsche, Leichlingen
  • Tour 3: Blecher: Steinbüchel, Dürscheid, Lützenkirchen
  • Tour 4: Wildpark Dünnwald: Scherfenbrand, Golfplatz
  • Tour 5: Monheim: Rheindorf, Voigtslach, Wasserskisee
  • Tour 6: Altenberg: Schildgen, Voiswinkel, Bülsberg
  • Tour 7: Schloss Burg und Müngstener Brücke: Ziegwebersberg, Wipperaue, Untenrüden
  • Tour 8: Herrenstrunden: Voiswinkel, Herkenrath, Refrath
  • Tour 9: Bergische Achterbahn: Blecher, Kürten, Immekeppel
  • Tour 10: Unterbacher See und Schloss Benrath: Wiescheid, Ohligser Heide, Urdenbach
  • Tour 11: Zons und Knechtsteden: Baumberg, Nievenheim, Seeberg
  • Tour 12: Köln: Kölner Dom, Zündorf, Merkenich
  • Tour 13: Stadtrundfahrt 2: Leverkusen erfahren: Scherfenbrand, Biesenbach, Rheindorf, Hitdorf

Nähere Informationen und GPS-Daten finden Sie hier

Zum Seitenanfang

Kleinanzeigen

Tandem von Privat zu verkaufen

Marke Croozer
Tiefer Einstieg
Ballon-Reifen
Leichtmetallrahmen mit Kettenschutz
Einkaufspreis: 1.400 Euro
VB: 700 Euro
Tel.: 0214 504478


Auf dieser Seite können ADFC-Mitglieder aus Leverkusen, Leichlingen und Burscheid kostenlos gebrauchte Fahrräder bzw. Fahrradteile privat verkaufen oder suchen.

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine Mail mit Ihrer Adresse und Mitglieds-Nr. an adfc-lev@gmx.de

Zum Seitenanfang

Tipps für den Fahrradkauf

Damit Radfahren auch lange Spaß bereitet, empfehlen wir, sich vorher ein paar Gedanken über das Fahrrad zu machen, wenn man ein neues kaufen möchte. Es gilt, gut zu überlegen, wofür das Fahrrad eingesetzt werden soll. Dann kann sinnvoll zwischen den verschiedenen Fahrradtypen gewählt werden.

Bei einem Stadtrad handelt es sich um ein solides Transportmittel für den Nahbereich. Für einen Fahrradurlaub oder anspruchsvolle Radtouren sollte die Anschaffung eines Reise- oder Trekkingrades überlegt werden. Dieses ist auch einsetzbar für längere Fahrten zur Arbeit oder zur Uni. Robuste Mountainbikes sind mit Ihren breiten Reifen für Fahrten auf unbefestigten Wegen konstruiert. Als Sportgerät auf Asphalt ist das schmalbereifte Rennrad gedacht, bei dem zur Einsparung von Gewicht auf Schutzbleche, Kettenschutz und anderen Ballast verzichtet wird.

Erst wenn Sie sich darüber im klaren sind, wofür Sie das Fahrrad einsetzen wollen, sollten Sie ins Fachgeschäft gehen und "Ihr" Fahrrad kaufen. Bei guten Fachhändlern können Sie ein Rad kostenlos Probe fahren, und man stellt das Rad so zusammen, wie Sie es haben wollen. Dort wird das Fahrrad auch richtig eingestellt und fahrbereit ausgehändigt. Dabei sollten auch Frauen darauf achten, dass der Rahmen nicht zu groß ist. Eine kostenlose Erstinspektion - am besten nach etwa 200 Kilometern - gehört ebenso zum Service der Fachgeschäfte. Für ein gutes Rad sollten Sie mindestens 400 EUR einplanen. Das "Rad für alle Fälle" hat auch das beste Fachgeschäft nicht. Dennoch gibt es so viele verschiedene Typen von Fahrrädern und davon wieder unzählige Variationen, dass für nahezu jeden Zweck ein maßgeschneidertes Fahrrad zu bekommen ist. Und: Nichts spricht gegen ein Zweitrad.

Mehr Informationen zum Thema Fahrradkauf bietet der ADFC Info-Clip "Fahrradkauf". In der Mitglieder-Zeitung des ADFC, die "Radwelt", finden Sie regelmäßig einen informativen Bericht zu Fahrrädern und Zubehör. Die "Radwelt" bekommen Sie als ADFC-Mitglied alle zwei Monate kostenlos zugesandt.

Zum Seitenanfang

Fahrradcodierung in Leverkusen

Fahrrad-Codierung und Sicherung

Die Methode der Fahrrad-Codierung beruht auf einem einheitlichen, eindeutigen Buchstaben-Zahlensystem: Autokennzeichen des Wohnortes, Straßencode, Hausnummer, Initialen des Besitzers. Also z.B. LEV201778KM für Klaus Mustermann, wohnhaft in Leverkusen, Kölner Straße 78. Dieser Code wird zusätzlich in den Rahmen graviert, und zwar unterhalb der Sattelstange und etwa 0,2 mm tief. Bei hochwertigen Fahrradrahmen mit konifizierten Rohren (Wandstärken von 0,8 mm und weniger) ist dies allerdings zu tief. Eine Codierung ist dann nicht angeraten und einige Hersteller übernehmen keine Garantie mehr bzgl. Rahmenbruch.

Zur Codierung muss man natürlich sein Fahrrad mitbringen, den Kaufvertrag (als Ausweis des eigenen Besitzes) und den Personalausweis.

Für Fahrraddiebe und Hehler wird es schwieriger, gestohlene Räder weiterzuverkaufen. Die Polizei macht gelegentlich Kontrollen und kann leicht feststellen, wer der Besitzer des Fahrrades ist. Ein codiertes Fahrrad fällt schliesslich schon bei einer simplen Verkehrskontrolle auf. Probleme ergeben sich allerdings, wenn der Besitzer mit seinem Fahrrad umzieht und der Code dann nicht mehr stimmt. Und wenn er sein Fahrrad verkauft, ist der neue Besitzer laut Code nicht als Eigentümer ausgewiesen und müsste immer den Kaufvertrag dabei haben.


Tips zur Fahrradsicherung:

Eine Fahrrad-Codierung ist noch kein ausreichendes Mittel zur Diebstahlsicherung. Auch weiterhin heißt es:


Zum Seitenanfang

Folgende Fahrradhändler bieten eine Codierung an:


Zum Seitenanfang

Radfahren im Winter

Unser Technikreferent Bernd Fuchs hat im „Leverkusener Anzeiger“ Tipps gegeben, wie man sicher durch das Winterwetter kommt.

Lesen Sie das Interview auf unserer Homepage: hier


Zum Seitenanfang